Besichtigung der Wäscherei des Klinikums Aschaffenburg:

Am 29.09.17 besuchten wir die Wäscherei des Klinikums Aschaffenburg. Dort werden am Tag bis zu 6 t Wäsche – aufgeteilt in 36 kg Säcke – gewaschen, getrocknet, gemangelt, gefinisht und gelegt.

Die Arbeit erledigen große Wäschereimaschinen, die allerdings sehr laut sind. Nur das Beschicken der Maschinen, das Sortieren und zum Teil das Legen der Wäsche wird von den Mitarbeitern erledigt. Besonderen Wert wird auf die Hygiene gelegt. Deshalb ist die Wäscherei getrennt in eine unreine Seite zum Sortieren der Wäsche und Beschicken der Waschmaschinen und eine reine Seite, in der das Pressen, Mangeln und Legen der Wäsche erledigt werden.

Beeindruckend war auch die automatische Bügelmaschine – der Tunnelfinisher -, die Hemden glättet und legt.
Neben der Wäsche werden nebenan noch die Betten aufbereitet.

Wir danken Herrn Spatz vom Klinikum Aschaffenburg für die aufschlussreiche Führung.

Aschaffenburg, 29.09.2017

 

Gruppe Großhaushalt der FE 11a und b mit Frau Zillmer und Frau Rüth-Hofmann