Bobbycar-Führerschein: Kinder lernen Regeln

Zusammenarbeit mit dem TSV Grünmorsbach

Bobbycar-Führerschein: Kinder lernen Regeln

Um über die schulische Ausbildung hinaus Erfahrungen im Umgang mit Kindern zu sammeln  und vielfältige Möglichkeiten der Förderung kennen zu lernen, unterstützen unsere Auszubildenden der Berufsfachschulen gerne die Kinder- und Jugendarbeit der Institutionen und Vereine in der Region.

Am Sonntag, dem 18.11.2018, ließen sich deshalb 45 Schüler und Schülerinnen der 10. Klassen der Berufsfachschule für Kinderpflege bei der Aktion „Bobbycar-Führerschein“ des TSV Grünmorsbach als Streckenposten an zehn Stationen in der Sport- und Kulturhalle Haibach einsetzen. Die kleinen Führerschein-Bewerber mussten zunächst die Waschstraße und den Windkanal passieren und die Fahrtauglichkeit an der TÜV-Station überprüfen lassen, bevor die Fahrt über die große Brücke entlang der schmalen Laufmatte bis zum Zebrastreifen begann, an dem richtigen Fußgängern die Vorfahrt gewährt werden musste. Erst dann konnten die rasanten Ab- und Slalomfahrten gestartet werden. Selbstverständlich absolvierten die kleinen Verkehrsteilnehmer auch einen Erste-Hilfe-Kurs, das Einparken, das Abschleppen und das geduldige Warten an der roten Ampel.

Neben dem Spaß und der Freude an der Bewegung erlebten unsere Schüler und Schülerinnen, wie man Kinder spielerisch mit dem Verkehr und den Regeln auf der Straße vertraut macht. Dass außerdem beim Fahren und Lenken des Bobbycars durch den anspruchsvollen Parcours auch koordinative Fähigkeiten, Gleichgewicht, Reaktion, Orientierung sowie Kraft und Ausdauer trainiert werden, vertieften die angehenden Kinderpfleger/innen in den darauffolgenden Unterrichtsstunden im Fach Sport- und Bewegungserziehung.

Simone Roth-Mößer