51. Bayerischer Landesleistungswettbewerb in der Hauswirtschaft:

Hauswirtschaft – Arbeitsmarkt der Zukunft, so das Motto des 51. Bayerischen Landesleistungswettbewerbs für die Auszubildenden in der Hauswirtschaft.

Dieser Wettbewerb fand am 27. und 28. Januar 2017 unter der Schirmherrschaft von Herrn Staatsminister Helmut Brunner am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum in Ansbach-Triesdorf statt.

Um am Wettbewerb teilnehmen zu können bekam ich am Freitag schulfrei.

Die 24 besten Auszubildenden aus Bayern wurden unter 70 Berufsfach- und Berufsschulen ausgewählt und zum Wettbewerb eingeladen.

20 Teilnehmerinnen und ein Teilnehmer sind letztendlich zum Wettbewerb angetreten. Unter anderem auch ich.

Meine Mitstreiter und ich hatten Aufgaben aus den Bereichen Speisenzubereitung, Präsentation, Teamaufgabe und Gestalten zu bewältigen.

Schriftliche Aufgaben waren außerdem zu den Hauswirtschaftlichen Versorgungs- und Betreuungsleistungen sowie Wirtschafts- und Sozialkunde zu lösen.

Mit großem Engagement wetteiferten wir um die besten Plätze und erledigten strukturiert, kreativ und souverän unsere Aufgaben.

Nach zwei Tagen intensiver Arbeit unter Aufsicht einer zwölfköpfigen Jury durften wir vom Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Herrn Hubert Bittlmayer, die Urkunden entgegen nehmen.

Die Bestplatzierten wurden auch dieses Jahr mit einem Geldpreis, den der BLAF (Bayerischer Landesausschuss Förderverein) zur Verfügung stellte, ausgezeichnet.

Vom 30.03. bis 01.April 2017 wird in Neusäß bei Augsburg die Deutsche Junioren-Meisterschaft Hauswirtschaft stattfinden.

Hier werden die drei Erstplatzierten Bayern vertreten.

Ich erzielte eine Punktzahl von 238,5 Punkten und erreichte somit den 5. Platz.

 

Als Dankeschön für die Teilnahme am Wettbewerb wurden wir mit prall gefüllten Geschenktaschen und köstlichen Speisen versorgt.

 

Wir drücken die Daumen!

 

 

Daniela Vad, FE12, Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung